Merkzettel
Optimale Pflege für Holzmöbel

Optimale Pflege für Holzmöbel

August 20, 2020

Holzmöbel verleihen Ihrem Zuhause einen natürlichen und warmen Charme. Dabei wirkt das Massivholz zunächst sehr stabil und strapazierfähig. Doch um die Optik und Qualität des Holzes so lange wie möglich zu erhalten, bedarf es der richtigen Pflege. Neben Verfärbungen und Flecken, entstehen mit der Zeit auch Kratzer und Dellen im Holz, die mit einfachem Staubputzen nicht entfernt werden können. Dazu gibt es viele verschiedene Holzarten, mit verschiedenen Eigenschaften oder Lackierungen und somit auch verschiedenen Bedürfnissen, die es bei der Pflege zu beachten gilt. Die Interliving Partner zeigen Ihnen, worauf es bei Holzmöbeln ankommt und wie Sie diese mit wenigen Handgriffen wieder aufpeppen können.

Wir lieben Holz: Holzarten und ihre Eigenschaften

Naturholz besitzt die einzigartige Eigenschaft Wärme und Luftfeuchtigkeit zu speichern und auch wieder in den Raum abzugeben. Damit sorgt es daheim nicht nur optisch für ein angenehmeres Klima. Das Holz lebt buchstäblich und verändert sich stetig zu einem einmaligen Möbelstück. Ob Modern, Retro oder Industrial, das Material lässt sich, so vielseitig wie es an sich auch ist, zu jedem Wohnstil integrieren und sorgt immer für einen ganz besonderen Flair. Welches Holz ist nun am besten für Ihr Zuhause geeignet? Mit diesen drei Holz-Klassikern können Sie nichts falsch machen:

Das Eichenholz

Eichenholz ist robust und witterungsbeständig, weshalb es auch oft zur Produktion von Outdoormöbeln genutzt wird. Besonders bekannt ist das Holz für seine grau-braune Maserung und die natürliche Struktur mit auffälligen Jahresringen und Astlöchern. Das Eichenholz dunkelt mit der Zeit nach und grenzt sich so zu anderen Hölzern ab. Nicht ohne Grund wird das äußerst stabile Holz zum großen Teil bei der Produktion von Möbeln und anderen essenziellen Hausbauteilen wie Fensterrahmen oder Türen verwendet. Die Wohnzimmer Serie 2104 von Interliving überzeugt mit ihrer Kombination aus massivem Holz und lackierten Einzelteilen. Damit sorgt sie für mehr Tiefe und lässt Ihr Wohnzimmer modern, aber dennoch gemütlich wirken.

Das Buchenholz

Buchenholz erweist sich als überaus stabil und schwer. Daher ist es besonders gut geeignet für Möbel, die besonders widerstandsfähig sein sollen, wie zum Beispiel ein massiver Esstisch oder Kindermöbel. Die feine und regelmäßige Porenstruktur sowie die warme, leicht-rötliche Farbe sind optische Merkmale des Buchenholzes und wirken in sich sehr harmonisch. Wussten Sie schon, dass die Buche bei der Produktion von Stühlen, das meistverwendete Material ist und auch in unserem Alltag begegnet sie uns überall: Der gute alte Kochlöffel, die Haarbürste oder der Besen im Garten – so vielfältig nutzbar ist kein anderes Holz. Deshalb setzen auch wir bei Interliving auf den überaus robusten und dennoch ästhetischen Werkstoff als Bestandteil in unseren Möbeln! So wie dieser elegante und stilvoll ausgearbeitete Esstisch der Interliving Esszimmer Serie 5102.

 

Der Nussbaum

Die Benennung „Nussbaum“ ist zunächst nur ein Sammelbegriff für verschiedene Holzarten. Das Material besteht allerdings am häufigsten aus dem Walnussbaum. Charakteristisch für das Nussbaumholz ist zum einen die dunkle Farbe und der damit einhergehende edle Flair. Das Edelholz dient daher als besonderes Wohnhighlight für Zuhause und lässt sich hervorragend mit farbigen Elementen kombinieren. Das Edelholz ist schwer und strapazierfähig. Wegen seiner individuellen Maserung wird es oft auch als sogenanntes Furnier verwendet. Eine dünne Holzschicht, die auf weniger wertvolles Holz gestrichen wird. Hochwertige Klaviere und Tische werden gerne aus Nussbaumholz gefertigt.

 

 

Interliving Partner Tipp: Holzoberflächen richtig reinigen

Um Ihre Holzmöbel so lange wie möglich schön und gebrauchstüchtig zu erhalten, ist die richtige Pflege wichtig. Dabei sollte zunächst klar sein, welche Oberfläche Ihr Möbelstück hat, denn die verschiedenen Holzarten unterscheiden sich nicht nur optisch, sondern auch im puncto Reinigung.

Wir haben Ihnen einige Pflegetipps und Tricks zusammengestellt, damit Sie noch lange Freude an Ihren Holzmöbeln haben!

Lackierte Oberflächen

Eine Lackschicht schützt und macht das Holz somit sehr strapazierfähig. Die Reinigung sollte hier dennoch mit leicht-feuchtem Wischen und anschließendem Trockenreiben passieren. Reinigungssprays und Möbelaufbereiter können den Lack angreifen und im schlimmsten Fall nach einiger Zeit abtragen, daher sollten Sie auf andere Reinigungsmittel verzichten. Sollten Sie es dennoch etwas gründlicher haben wollen, greifen Sie zu einem pflegenden Wachs. Achten Sie außerdem auf Gegenstände, die möglicherweise auf Ihrem Holztisch platziert sind. Diese können Macken oder Dellen in die Platte drücken und wenn sie erst einmal da sind, nicht mehr so leicht entfernt werden. Mithilfe von kleinen Filzaufklebern oder Untersetzern können Sie Ihren Tisch ganz leicht vor solchen Schäden schützen.

Gewachste Oberflächen

Die meisten Massivholzmöbel besitzen eine Wachsschicht, weshalb die Reinigung hier auch nur mit weiteren Wachs-Produkten oder feuchtem Abwischen vorgenommen werden sollte. Um der Oberfläche im Nachhinein noch den gewünschten Glanz zu verleihen, können Sie mit einem trockenen Mikrofaser- Tuch oder einer handelsüblichen Feinstrumpfhose überpolieren. Sollten hartnäckigere Flecken oder Verfärbungen auf diese Weise nicht beseitigt werden können, reiben Sie die Oberfläche der Holzmöbel mit etwas Kern- oder Pflanzenseife ein und wachsen unbedingt nach!

Geölte Oberflächen

Zur Reinigung von geölten Oberflächen empfiehlt es sich wieder dasselbe Mittel zu verwenden, welches auch schon bei der Beschichtung eingesetzt wurde. Paraffinöl und einfaches Wasser beim feuchten Abwischen sind dabei die beste Wahl. Das Öl sollte allerdings genügend Zeit zum Einziehen bekommen und noch einmal über poliert werden. Auch in diesem Fall kann bei stärkerer Verschmutzung der Holzoberfläche Kern- oder Pflanzenseife eingesetzt und anschließend unbedingt nach geölt werden.

Holzpflege-Tipps auch im aktuellen Interliving Partner Magazin

In der aktuellen Ausgabe des Interliving Partner Magazins warten noch mehr interessante und wissenswerte Empfehlungen rund um das Thema Holz und Holzpflege auf Sie! Außerdem finden Sie beim Stöbern viele weitere Inspirationen zu Dekoration und erfahren beispielsweise, wie Sie die richtige Küchenplanung angehen.

Interliving Partner stehen für ihr ausgezeichnetes Service- und Qualitätsversprechen. Daher möchten sie, dass der Besuch im Interliving Partner Möbelhaus immer etwas ganz Besonderes ist. Durch individuelle Beratung von geschulten Einrichtungsberatern im Haus sowie eine fachgerechte Montage von zertifizierten Monteuren vor Ort garantieren die Partner einen herausragenden Service.

Vereinbaren Sie direkt einen persönlichen Beratungstermin in einem Interliving Partner Möbelhaus in Ihrer Nähe. Ein Besuch lohnt sich!

Die Interliving Partner freuen sich auf Sie!