Hier zum Online-Shop 24h online
24h shoppen Shoppen
Merkzettel
Ein Sofa als Verwandlungskünstler

Ein Sofa als Verwandlungskünstler

September 23, 2018

Sofa ist nicht gleich Sofa – bei der Auswahl der passenden Sitzgelegenheit sind die Möglichkeiten vielfältig. Es gibt gemütliche Eckkombinationen, extragroße Wohnlandschaften oder Einzelsofas als Zwei- oder Dreisitzer, die man als Gruppe im Raum arrangieren kann. Auch bei den Bezügen ist die Auswahl riesig. Egal, für was Sie sich entscheiden: Interliving Sofas gibt es in allen Varianten. So lässt sich zum Beispiel die Interliving Sofa Serie 4050 für jeden Geschmack passend in Form, Funktion und Farbe konfigurieren.

Ecksofa: praktisch als Raumteiler

Wer das Wohnzimmer optisch in mehrere Bereiche trennen möchte, kann eine Eckkombinationen nicht nur als Sofa, sondern auch als Raumteiler nutzen: Die Kombination wird dabei so aufgestellt, dass die eine Seite des Sofas den Esszimmerbereich optisch vom Wohnzimmer trennt. Wichtig bei dieser Lösung: Achten Sie darauf, dass die Rückseite des Sofas im gleichen Stoff bezogen ist. Als Abschluss eignet sich ein passender Hocker – dieser kann bei Bedarf auch einfach verschoben – oder als Ablagefläche genutzt werden. So bleiben Sie flexibel in der Nutzung des Raumes!

Wohnlandschaft: für die ganze Familie

Praktisch für Familien: eine ganze Wohnlandschaft mit viel Platz zum Toben und Relaxen. Hier finden gleich mehrere Leute gleichzeitig Platz – während in der einen Ecke gemütlich das Buch vorgelesen wird, können Sie in der anderen Ecke den Besuch bewirten oder einfach die Beine hochlegen. Und sind die Kinder im Bett, bietet das Sofa genügend Platz für gemütliche TV-Abende zu zweit oder mit Freunden.

Zwei Einzelsofas: toll kombinierbar

Wem eine Eckkombination zu wuchtig ist, für den können zwei zueinander passende Einzelsofas die Lösung sein. Diese Kombination wirkt im Raum luftiger und bietet zudem noch zahlreiche Variationsmöglichkeiten. Zweisitzer, Dreisitzer, eine Kombination aus beiden – der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Schöner ist es bei dieser Lösung, wenn die beiden Sofas nicht einander gegenüber aufgestellt werden, sondern – ähnlich wie bei der Eckkombination – rechtwinklig zueinander stehen. Tipp: Achten Sie darauf, dass beide Sitzflächen zur Tür ausgerichtet sind, denn das wirkt gemütlicher und einladender.

Für noch mehr Komfort: Extras und Funktionen wählen

Egal, für welches Sofa Sie sich entscheiden – bei Interliving haben Sie immer die Möglichkeit, für noch mehr Komfort zusätzlich aus zahlreichen Extras auszuwählen. Eine sehr komfortable Zusatzfunktion ist zum Beispiel eine Kopfpolsterverstellung. Sie erlaubt eine bequeme Körperhaltung genauso wie das aufrechte Sitzen beim Lesen. Mit der Wall-free- oder Herz-Waage-Funktion können Sie einzelne Sitze Ihres Sofa mit einem Handgriff in eine bequeme Relaxposition bringen. Und die Interliving Sofa Serie 4050 bietet mit der Media-Relax®-Lösung einen in der Lehne versteckten Media-Tisch mit USB-Anschluss und Steckdose – so können Sie bequem Ihr Handy oder Tablet aufladen und die Snacks für den TV-Abend bereitstellen.

Sofa mit Schlaffunktion: Für liebe Übernachtungsgäste

Ebenfalls zur Interliving Sofa Serie 4050 gehören Modelle mit Schlaffunktion. In ihnen schlummern zwei Seelen: Tagsüber kann man auf ihnen bequem sitzen und nachts dienen sie als bequeme Übernachtungsmöglichkeit. Daher sind sie besonders gut für kleine Wohnungen mit begrenztem Platzangebot geeignet oder für alle diejenigen, die gerne und oft Gäste über das Wochenende haben. Ein charmantes Extra ist ein Schubkasten oder aufklappbares Stauraumfach, in dem man eine Gästebettdecke oder eine zusätzliche Wolldecke für kalte Tage verschwinden lassen kann.