Merkzettel
Gestaltung einer Bilderwand – die individuelle Wanddekoration

Gestaltung einer Bilderwand – die individuelle Wanddekoration

Februar 3, 2021

Eine Bilderwand ist ein toller Hingucker. Außerdem kann sie ganz individuell gestaltet werden, so können Sie eine persönliche Note in Ihren Einrichtungsstil bringen. Gleichzeitig passt diese Wanddekoration in jedes Zuhause. Interliving hat Tipps wie Ihre Bilderwand gelingt und was Sie beachten sollten, um den besten Effekt zu erzielen.

So gelingt die Bilderwand

Sobald ein Platz gefunden ist, an dem Sie mit einer Bilderwand in Ihrem Zuhause einen Akzent setzen wollen, gibt es ein paar Dinge vorzubereiten.

Als Erstes sollten Sie sich überlegen, wie Sie die Bilder an der Wand befestigen möchten: Müssen Nägel in die Wand oder wollen Sie beispielsweise Klebenägel o.Ä. verwenden.

Sollten Sie Nägel in die Wand schlagen wollen, ist es ratsam die Wand vorher auf elektrische Leitungen zu überprüfen, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Gerade, wenn die Bilderwand öfter umdekoriert werden soll, sind Klebenägel eine gute Alternative, damit nicht viele unschöne Löcher entstehen, die nachher nicht überdeckt werden.

Je nachdem, wo die Bilderwand angebracht werden soll, ist es wichtig einen Blick auf die Proportionen zu werfen. Über dem Bett machen sich z.B. wenige große Bilder gut, über dem Sofa können Sie aber vielleicht eine riesige Bilderwand mit einer Mischung aus großen und kleinen Postern erstellen. Achten Sie also darauf, dass die Proportionen passen und die Bilder nicht untergehen.

Nun kommt der kreative Teil: Wie sollen die Bilder angeordnet werden und wie viele Poster sollen an die Wand?

Tipp: Legen Sie sich das Muster oder die Anordnung der Bilder erstmal auf dem Fußboden zurecht. So kann noch hin- und hergeschoben werden, bis Ihre Vorstellungen erreicht sind. Mit diesem „Probelauf“ bekommen  Sie einen ersten Eindruck davon, ob Sie vielleicht noch mehr oder eher weniger Bilder benötigen.

Interliving Tipp: Wenn es keine klassische Bilderwand werden soll, können die Bilder auch auf dem Schrank oder Boden versetzt hingestellt werden. Das wirkt lebendig, abwechslungsreich und sehr modern.

Was kommt an die Bilderwand?

In der Gestaltung der Bilderwand sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Von Familien- oder Naturfotos bis zu Postern von Städten, grafischen Elementen, Sprüchen oder Zeichnungen können Sie sich frei austoben. Sie können die Bilderwand zudem durch weitere Accessoires auflockern und z.B. Dekospiegel oder Tafeln zum Selbstbeschriften dazwischen hängen.

Ein neuer Look entsteht, in dem Sie die Anordnung der Bilder einfach mal wechseln. Wenn Sie Fotos an Ihrer Bilderwand hängen haben, können Sie diese einfach austauschen und durch aktuelleres Material ersetzen. Oder aber Sie erweitern die Bilderwand sogar nach und nach durch noch weitere Rahmen und Poster.

Die Auswahl der Bilder wird auch ein bisschen davon bestimmt, in welchem Raum Ihre Bilderwand hängt.

Im Video gibt es einen Eindruck davon, wie eine Bilderwand entsteht und angeordnet werden kann:

  • YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

Bilderrahmen

Der richtige Bilderrahmen ist für den Gesamteindruck Ihrer Bilderwand entscheidend. Wenn Sie es eher schlicht mögen, wählen Sie für alle Bilder und Poster den gleichen Rahmen in der gleichen Farbe nur in unterschiedlichen Größen.

Etwas spannender wird es, indem Sie mit Kontrasten spielen. Verspielte Rahmen zu cleanen schlichten Bildern oder aber umgekehrt. Außerdem können auch unterschiedlich farbige Rahmen die Posterwand lebendig erscheinen lassen. Mit unterschiedlich dicken Bilderrahmen, wird Tiefe erzeugt und es entsteht vielleicht sogar ein leichter 3D-Effekt. Besonders breite Rahmen ziehen zudem die Blicke auf sich und sollten daher Ihr Lieblingsbild einrahmen.

Gestaltung einer individuellen Bilderwand

Jede Bilderwand ist anders und so kann jeder eine persönliche Note einbringen. Diese Möglichkeiten zur Individualisierung gibt es:

  • Art der Bilder: Poster, Zeichnungen, Fotos, Polaroids, Leinwände
  • Bilderrahmen: Dicke, Farbe, Größe, kein Rahmen
  • Anzahl der Bilder
  • Größe der Bilder: viele gleichgroße Bilder oder ganz unterschiedliche Größen kombiniert
  • Farbwelt: schwarz-weiß, gedeckte Farben, bunte
  • Muster der Aufhängung: linear, durcheinander, treppenartig, kleine Bilder umrahmen große Bilder oder umgekehrt usw.
  • Weitere Elemente: Spiegel, Tafeln, Magnete Dekoringe usw.

Bilder als perfekte Begleiter zu Interliving Möbeln

Bilder und Poster sind Best Buddys der Interliving Möbel und komplettieren so Ihre individuelle Einrichtung. Genau, wie eine Bilderwand können Sie auch Interliving Möbel ganz nach Ihren Wünschen individualisieren und auf Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Zum Trend-Thema „All about Nature“ haben wir eine Bilderwand gestaltet. Die Bilder können Sie hier durchstöbern. Lassen Sie sich inspirieren.